Kategorie: 2022

Das Amtshaus wird 300 Jahre alt

In diesem Jahr wird das Amtshaus 300 Jahre alt. Dieses Ereignis möchten wir feiern.  Für den 17. September 2022 stellt der Heimat- und Kulturverein von Flecken Zechlin ein Festzelt auf den Schulplatz auf. Schulplatz ist der übliche Name für den Platz vor dem Amtshaus.  Am Vormittag wird es einen Flohmarkt geben und ab 19:00 Uhr […]

Es wird gerichtet

Am 21.04.2022 war es soweit. Das Abrisskommando, die Zimmerer und die Maurer haben ganze Arbeit geleistet. Ein sehr schöner neuer / alter Dachstuhl ist entstanden. Natürlich sollte das nach alter Tradition gefeiert werden. Gemeinsam trafen wir uns am Amtshaus. Zuerst wurde der Richtkranz auf dem Dach befestigt. Im Gegensatz zum Gebäude war er nicht allzu […]

Ein Blick ins Innere _ Das Café

Während man von Außen das Baugeschehen gut verfolgen kann, geht es auch in den Innenräumen weiter. Nach wie vor muss viel abgerissen werden, weil sich der Gemeine Hausschwamm einfach überall sehr wohlfühlte.  Aber es entsteht auch Neues. So sind die beiden Bögen, zum zukünftigen Café und zum angrenzenden Raum fertiggestellt. Café Wandseite Café Bogen neu […]

Die Geschichte des Amtshauses-Das Kloster Doberan und Nicolaus I.

Im Jahr 1237 schenkte Nicolaus I. zu Werle dem Kloster Doberan 50 Hufen Land im Lande Turne. Doch welche Bedeutung hatte das Kloster Bad Doberan für Nicolaus I. Herr zu Werle? Das Kloster wurde 1171 in Althof durch Pribislaw Herr zu Mecklenburg gegründet. Pribislaw ist der Urgroßvater des Fürsten Nicolaus von Werle. Bereits im Jahr […]

Die Geschichte des Amtshauses – erste Erwähnung

Wer sich im Internet auf die Suche nach der Geschichte des Ortes Flecken Zechlin begibt, wird irgendwann auf den Codex Diplomaticus Brandenburgensis von Dr. Adolph Friedrich Riedel stoßen.  Adolph Friedrich Riedel hat die Geschichte der Mark Brandenburg und ihrer Regenten in 41 Bänden zwischen 1838 und 1869 herausgegeben. Es handelt sich um eine Sammlung von […]

Die Geschichte des Amtshauses – Der Ursprung

Genau genommen beginnt die Geschichte des Amtshauses mit der Besiedelung des Gebietes. Als ich mich hier einlas, dachte ich, ein zwei Sätze würden ausreichen. Aber, umso mehr man sich in das Thema vertiefte, umso mehr interessante Einzelheiten tauchten auf. Beginnen wir also ganz von vorn beziehungsweise soweit zurück, wie es eben möglich ist: Die Germanen […]

Nach oben